Der Kummerkasten Chat bereichert sich an euren Problemen! + Beweis

Wir lieben unsere Community und das Gefühl für die Gesellschaft etwas zu tun und den Menschen zu helfen die Probleme haben. Für uns selbst ist es dabei bereits mehr als Lohn genug, wenn wir dafür ein kleines Dankeschön bekommen. Aber das muss nicht sein es reicht auch, wenn ihr einfach nichts sagt wir denken uns das Dankeschön dann einfach dazu.

Die Wahrheit

Aber ist das wirklich so? Falsch! Die Wahrheit kannten viele User unserer Community schon lange und immer wieder gibt es Leute, die diesen schrecklichen Verdacht äußern. Der Kummerkasten Chat ist nicht dafür da um euch zu helfen, sondern um euch auszunehmen und uns an euren Problemen zu bereichern und uns schöne Sachen zu kaufen. Ja ihr habt ihr richtig gehört während es euch schlecht geht kaufen wir uns schöne Sachen.

Wie ihr alle wisst, ist der Kummerkasten Chat völlig überladen mit Werbung. Überall blinkende Werbung die sich nicht wegklicken lässt. Pop-ups nach jedem einzelnen klick und Video Werbung ohne Ende. Ihr wisst sicher, wovon ich rede. Was? Tut ihr nicht? Der Kummerkasten Chat hat keine der eben genannten Werbemittel? Nun aber da ist doch sicher irgendwo Werbung unterbracht, oder? Auch nicht? Das ist seltsam.

Ausgaben

Nun um euch zu beweisen, dass der Kummerkasten Chat jeden Monat regelrechte Unsummen an Gewinn macht habe ich hier einmal alle Ausgaben und Gewinne für euch aufgeführt. Fangen wir mit dem einfachsten an was auf der Hand liegt die Serverkosten. Die Serverkosten belaufen sich aktuell auf etwa 80 € im Monat allerdings stürzt der Server regelmäßig ab und wird langsam, weswegen man eigentlich einen besseren bräuchte. Damit der Kummerkasten Chat einwandfrei laufen würde bräuchte man im Monat 180 € also 2.160 € im Jahr.

Regelmäßige Kosten des Chats

Dann kommen noch die Kosten für 2 Domains hinzu einmal die Kummerkasten-Chat.de Domain und die Get-Help.cc Domain beide Domains müssen registriert werden und kosten monatlich Geld. Das ist nicht viel mit 1,20 im Monat kommt man aus. Das für 2 Domains macht im Jahr 28,80 €. Dann noch die Kosten für die Datenbankoptimierung 3,74 € im Monat also 44,88 € im Monat. Die Kosten für verschiedene Sicherheitsprogramme gegen Bots, Betrug, Hacker Angriffe wie DDoS Attacken und das mehr oder weniger gut funktionierende System Trolle und unerwünschte Besucher von der Seite fernzuhalten machen alles in allem etwa 194 € im Jahr. Die Kosten für die Lizenzen der einzelnen Skripte wie zum Beispiel die Chatsoftware macht im Jahr etwa 300 €.

Wir fassen zusammen:

Server: -2160€

Domain: -28,80€

Datenbankoptimierung: -44,88€

Sicherheit: -194€

Lizenzen: -300€

Insgesamt: -2.727,68€

Da es den Chat seit 9 Jahren gibt, muss man das ganze mal 9 nehmen. Außer natürlich die Serverkosten denn der Chat war natürlich nicht immer so gut besucht und brauchte dementsprechend nicht immer so viel Leistung. Genau zusammen rechnen kann ich das jetzt nicht weswegen wir einfach im Schnitt 40 € nehmen ich denke damit sind alle einverstanden. Damit kommen wir auf -9.429,12 €

Suchmaschinen Optimierung

Aber gut das war es dann aber auch mit den Kosten und jetzt kommen wir zu dem Gewinn, oder? Nein noch nicht ganz. Eine Webseite will natürlich im Internet gefunden werden Google ändert dafür regelmäßig seine Algorithmen, um Webseiten nach ihrer Relevanz zu bewerten und in den Suchergebnissen anzuzeigen. Wer gefunden werden will, muss auf den obersten Plätzen stehen 60 % der User klicken auf das erste Ergebnis 30 % auf das zweite Ergebnis man merkt also schnell, wenn du nicht ganz oben bist, dann kriegst du nur wenig Besucher. Um sich gegen die vielen Millionen Webseiten da draußen behaupten zu können braucht es also SEO. SEO bedeutet Search Engine Optimization dabei werden aktuelle Veränderungen seitens Google beobachtet, analysiert und die eigene Seite wird On Page und Off Page optimiert. On Page bedeutet alle Ranking Faktoren, die auf der Seite selbst eine Rolle spielen. Off Page bedeutet alles, was die Seite nicht betrifft, aber ebenfalls sich auf deine Rankings auswirkt dazu zählen zum Beispiel Backlinks also Links von anderen Webseiten auf deine eigene Webseite. Insgesamt hat Google über 200 Rankingfaktoren. Aber was bedeutet das jetzt genau für die Einnahmen vom Kummerkasten Chat?

Nun am Anfang hat man viel Zeit und Geld in die Seite gesteckt, um alles richtig zu optimieren und sich all das Wissen anzueignen und anwenden zu können das man für so eine Webseite benötigt. Insgesamt habe ich für all das Testen, Analysieren und Optimieren etwa 3.000 € ausgegeben meine Arbeitszeit natürlich nicht mit eingerechnet. Mit den kosten von eben kommen wir dann auf -1.2429,12 €

Arbeit an der Seite

Jetzt haben wir natürlich noch die Arbeitszeit für das eben genannte SEO inzwischen braucht es dafür etwas weniger Zeit da der Kummerkasten Chat sich sozusagen einen Platz gesichert hat aber man sollte das ganze natürlich nicht außer Acht lassen etwa 10 Stunden Arbeit im Monat sollte man da schon reinstecken. Dann kommt die Arbeit für Bugfixes an Scripten das Updaten auf neue PHP Versionen oder Updates von einzelnen Scripten auf der Seite. Regelmäßige Backups der Daten damit nichts verloren geht solche Sachen dafür benötigt man im Monat unterschiedlich viel Zeit, im Schnitt kommt man so auf 5 Stunden pro Monat. Und nicht zu vergessen die regelmäßigen Einsätze bei Suizidankündigungen oder anderen Straftaten die Tag und Nacht meine Bereitschaft erfordern. Siehe: Suizidalität Online – Der KC ist am Ende, jetzt reicht´s! Hier haben wir vielleicht auch noch mal 3 Stunden im Monat wo man wirklich aktiv damit beschäftigt ist die Bereitschaft selbst zählen wir mal nicht als Arbeitszeit.

Insgesamt haben wir also 18 Stunden da Programmierer, Online-Marketing Manager usw. bekanntermaßen ziemlich schlecht bezahlt sind rechnen wir einfach mit dem Mindestlohn der ist seit 2021 bei 9,50 € macht im Monat -171 € das ganze aufs Jahr gerechnet -2.052 € und auf die letzten 9 Jahre gerechnet -18.468 €

Damit wären wir bei insgesamt -30.897,12€

Weite Kosten die beglichen werden müssen

Hinzu kommen natürlich noch die großen Wünsche der Community wie Beispielsweise die App und die Änderungen die in all den Jahren vorgenommen wurden am Chat und der Domain. Und mein Wunsch nach einem Backend für Behörden nähere Infos dazu auf unserer Spendenseite: betterplace.me

Für die Umsetzung der App, die Ideen und das Backend würden wir auf etwa -17.000 € an Kosten kommen, die wir erst einmal kriegen müssen. Gefordert wird von der Community aber dennoch häufig das diese Dinge umgesetzt werden müssen, weil die Seite sonst nicht gut genug ist oder was auch immer ich werde also nicht darum rumkommen dieses Geld aus eigener Tasche zu zahlen, weswegen man insgesamt auf -47.897,12 € kommen würde.

Die Arbeit mit den Menschen

Was noch gar nicht berücksichtigt wurde ist die Arbeit mit den Menschen selbst. Also die Zeit die, die Moderatoren und Administratoren im Chat verbringen und für euch da sind um mit euch zu reden, euch Tipps zu geben und sich mit dem unterschiedlichsten Problem Menschen herumzuschlagen damit im Chat ein friedliches Miteinander herrscht.

Inzwischen habe viele Menschen sich für den Chat ehrenamtlich engagiert und dafür keine einzige Entlohnung erhalten. Würde man dies mit dem Mindestlohn ausrechnen würden die Kosten wohl völlig explodieren, weswegen wir es an dieser Rechnung lieber weglassen.

Die extremen Einnahmen vom KC

Aber Moment mal jetzt kommt ja der Teil mit den Einnahmen. Wie auf unserer Spendenseite zu sehen haben wir gerade Stand 06.04.2021 1.003 € gesammelt. Dazu kommt das wir in der Vergangenheit hin und wieder mal Werbung auf der Webseite selbst hatten allerdings nicht im Chat oder wenn dann nur wenige Tage die Amazon Links und andere Affiliate Programme, von denen sich nichts so richtig durchgesetzt hat, aber alles in allem hat man zumindest ein bisschen was eingenommen, und zwar 1.460,54 €

Insgesamt hat man also 2463,54 € Einnahmen in den letzten 9 Jahren generiert.

-47.897,12€

+ 2463,54€

____________

-45.433,58€

Wie man also sehen kann hat der Chat in den letzten Jahren 45.433,58 € Einnahmen erzielt, wovon man sich schon wirklich einiges an schönen Dingen kaufen kann. Was? Das sind keine Einnahmen, sondern da steht ein Minus davor? Das sind Ausgaben? Ich habe 45.433,58 € ausgegeben? Okay das ist ein Schock, den ich erst einmal verdauen muss.

Alles nur zum Spaß

Aber Moment mal so eine Seite die betreibt man doch zum Spaß und nicht um damit Geld zu verdienen? Und überhaupt Programmierung, Optimierung, Analysieren, Serverkosten und die anderen Kleinigkeiten das macht man doch alles gerne?

Und ja wie in allen Berufen wo es darum geht Menschen mit Problemen zu helfen wie Pfleger, Ärzte, Dienstleistungsunternehmen und vieles mehr Arbeite auch ich völlig Umsonst und mache das zum Spaß. Wie bitte? Pfleger, Ärzte und Dienstleistungen sind nicht umsonst? Die Arbeiten für Geld? Aber die machen ihren Beruf doch gerne, oder etwa nicht? Wow also das heißt ich habe 45.433,58 € ausgegeben, um Menschen mit ihren Problemen zu helfen und dafür nichts bekommen, außer das gute Gefühl anderen zu helfen? Wow jetzt bin ich echt geschockt.

Aber zumindest kriege ich regelmäßig E-Mails wo die Leute mir schreiben wie Dankbar sie für all das sind, was ich für die Gesellschaft und die Menschen da draußen leiste. Um auf den Schock erstmal klar zu kommen werde ich mir jetzt ein paar davon heraussuchen. Was haben wir denn hier…. Der beschwert sich wegen der Mods….. Der will seinen Account gelöscht haben…. Jede Menge Polizeianfragen von dem User werde ich wohl auch nichts Positives hören….noch mehr Beschwerden darüber wie schlecht die Seite heute ist und wie gut früher alles war. Hm…. da sind ja gar keine E-Mails in denen sich die Leute bei mir bedanken.

Mein Wort an euch

Aber sind wir mal ehrlich und lassen diese Ironie einmal kurz weg in diesem Artikel. An die Leute, die sich beschweren, dass der Chat nicht gut genug ist oder man mehr tun müsste und alles besser sein müsste und überhaupt verdient der Chat jede Menge Geld wegen eurer Probleme, die ihr habt. Ich hoffe, ich konnte euch ein wenig die Augen öffnen. Ich selber habe von diesem Chatroom wirklich nur eines, und zwar das Gefühl, das ich etwas Wertvolles für die Gesellschaft tue und es Menschen wie euch gibt die diese Webseite brauchen und ich aktuell der einzige bin der diese Seite mit einem guten und funktionierenden Konzept auf die Beine stellen konnte und über viele Jahre inzwischen aufrechterhalten kann. Ich verlange keine Entlohnung, ich verlange nicht das alle Kosten die ich aus eigener Tasche zahle von euch beglichen werden, ich möchte auch keine Dankbarkeit von euch hören oder sonstiges. Ich tue das, weil es getan werden muss damit die Welt ein besserer Ort werden kann und weil ich nicht tausende Menschen plötzlich vor eine abgeschaltete Webseite stellen möchte die dann nicht mehr wissen, wohin mit ihren Sorgen, Fragen und Problemen.

Was aber wirklich nett wäre, wäre solche Äußerungen zu unterlassen, dass ich zu wenig mache, dass mir der Chat egal ist und ich mir wegen eurer Probleme ein schönes Leben mache. Ich danke euch.

Der Kummerkasten-Chat Gründer

Sag uns deine Meinung zu dem Thema

Ich bin mir immer noch sicher das der Chat viel Geld verdient obwohl er keine Werbung zeigt. 3 / 82

3.66%

Der Kummerkasten Chat Gründer soll viel Geld ausgeben damit ich eine schöne Webseite habe auf der ich Kostenlos Hilfe bekomme 3 / 82

3.66%

Der Kummerkasten Chat Gründer sollte mehr finanzielle Unterstützung bekommen 20 / 82

24.39%

Wow ich hätte nicht gedacht das die Ausgaben so hoch sind. 5 / 82

6.10%

Ein großes Dankeschön für die Arbeit die ihr mit dem Chat leistet. 51 / 82

62.20%

Wir können nicht allen helfen und das ist der Grund

Da das Kummerkasten Chat Team viel Zeit damit verbringt anderen zu helfen und im Chat versucht den Usern ein möglichst friedliches Erlebnis im Chat zu bieten kommt es immer wieder, vor das User aus dem Chat entfernt werden müssen. Doch warum ist das so und was sind die Gründe dafür? Hier haben wir ein offizielles Statement für alle die glauben ein Recht darauf zu haben, das der Kummerkasten Chat ihnen hilft.

Der Kummerkasten Chat wurde mit der Idee gegründet eine Plattform zu bieten bei dem User sich gegenseitig unterstützen und Ratschläge geben können. Man wollte keinen Chat haben der nur zu bestimmten Zeiten zur Verfügung steht und auch keine Plattform die nur über Telefon erreichbar ist. Die Idee war etwas Neues zu schaffen, dass es so noch nicht im Internet gegeben hat. Ein Chatroom der möglichst vielen Menschen helfen soll, immer erreichbar ist und den Austausch mit gleichgesinnten ermöglicht.

Wir können nicht allen helfen

Wie fing alles an

Wie alle Webseiten haben auch wir bei 0 angefangen wir hatten eine Plattform mit genau 0 Usern der Chatroom war leer, ohne einen einzigen User zu haben. Am Anfang hat man versucht User über Soziale Netzwerke zu generieren was durchaus geklappt hat allerdings kamen am Tag immer nur einzeln Leute mal in den Chat und gingen nach kurzer Zeit wieder, weil in dem Chat nichts los war. Nebenher hat man versucht bei Google und anderen Suchmaschinen bei bestimmten Keywords zu ranken, um Leute, die nach so einem Chat suchten, auch darauf aufmerksam zu machen, dass es so etwas gibt.

Dies war ein Monatelanger Prozess und ging auch nur sehr schleppend voran die ersten Jahre waren im Chat maximal 5 bis 12 Menschen online die miteinander schrieben. Um mehr Usern zu helfen haben wir ein Forum integriert, E-Mail Beratung und viele weitere Ideen ausprobiert und verworfen. Allerdings war das Problem, das wir nicht genug Leute waren und die Masse an Usern einfach nicht bedienen konnten, weswegen etwas Effektiveres hermusste.

Somit wurden das Forum und die E-Mail Beratung von der Plattform entfernt und man konzentrierte sich darauf einen einfach zugänglichen Chat zu machen, bei dem die User sich gegenseitig helfen und möglichst wenig darauf angewiesen sind von einem Teammitglied begleitet zu werden. Der Chat bekam einen Gast Login und die Berater wurden abgeschafft so das es nur noch Moderatoren gab, die den Chatfrieden aufrechterhalten sollten.

Mehrere Jahre später wurde der Chat zu einem gut besuchten Ort und wir begrüßen täglich etwa 300 neue User in unserem Chatroom was uns natürlich sehr freut das unsere Idee so gut ankommt und verwendet wird.

Allerdings bringt diese Vorgehensweise neue Probleme mit sich alle unsere User haben verschiedene Probleme und Bedürfnisse und wünschen sich das der Chat genau so ist wie sie es für am besten halten dabei widersprechen sich viele User weswegen es unmöglich für uns ist einen Chatroom zu entwickeln der für jeden alle Voraussetzungen erfüllt um ihm persönlich helfen zu können.

Warum wurde ich gebannt?

Grundsätzlich versuchen wir alle User darüber zu informieren, warum sie in unserer Plattform keinen Platz finden können und gehen müssen. Jedoch kann es auch vorkommen, dass User dies nicht verstehen können und sich ungerecht behandelt fühlen von uns. Leider ist der Chat aber keine Einzelbetreuung weswegen wir stets auf den Allgemeinen Chatfrieden achten müssen und daran was uns bei unserer Idee den Chat vielen Menschen zugänglich zu machen unterstützt.

Warum können wir nicht allen helfen?

Das ist einfach unmöglich zu schaffen bei so vielen Menschen mit unterschiedlichen Problemen, können wir nicht auf jeden einzelnen eingehen der Kummerkasten Chat ist darauf ausgelegt möglichst vielen Menschen eine Plattform zu bieten und dabei richten wir uns nach der Allgemeinheit und nach unseren persönlichen Fähigkeiten um den Chatroom so gut es geht betreiben zu können.

Viele User sind unzufrieden warum ändert ihr nichts?

Auch, wenn viele User sich wünschen, dass wir noch besser sind und noch mehr Privatvermögen investieren und noch länger an dem Chat arbeiten, um ihn für eine große Zielgruppe interessant zu machen stoßen auch wir an unsere Grenzen und können Dinge, die sich viele vielleicht wünschen, nicht umsetzen.

Entweder ihr tut das was ihr versprecht oder ihr lasst es ganz

Wir wissen, dass wir auf unserer Seite sagen, dass wir alle User in unserem Chatroom willkommen heißen und das tun wir auch. Wenn User jedoch zu Speziell sind oder eine andere Form der Hilfe besser für sie geeignet ist, ist es unsere Pflicht ihnen das verständlich zu machen und zu versuchen sie davon abzuhalten weiterhin auf der Plattform aktiv zu sein, um Hilfe zu bekommen. Es bringt nichts und ist Zeitverschwendung sowohl für uns als auch für den User es gibt dutzende Hilfsangebote auf der Welt und für jeden Menschen ist etwas dabei was ihm helfen kann der Kummerkasten Chat ist nicht die einzige Plattform, die Menschen hilft.

Ihr nehmt Menschen die Möglichkeit Hilfe zu bekommen

Diese Aussage hören wir öfter wir finden sie aber ziemlich seltsam. Der Kummerkasten Chat ist nicht dafür da Menschen die Möglichkeit zu nehmen Hilfe zu bekommen. Jeder unserer User hat überall die Möglichkeit Hilfe zu bekommen und wir stehen dem auch nicht im Weg. Wenn ein User nicht in die Community passt heißt das nicht automatisch das wir ihm die Möglichkeit nehmen, sondern wir können ihm einfach nur nicht helfen, obwohl wir es versucht haben.

Ich helfe anderen Usern und muss in diesen Chat

Es ist schön, wenn User anderen Usern helfen dafür steht unsere Plattform und ermöglicht es uns vielen Menschen zu helfen, indem sie sich gegenseitig helfen. Allerdings können wir nicht jedem der glaubt gute Absichten zu haben in unserem Chatroom willkommen heißen da wir selbst viel Erfahrung damit haben welche Menschen unserer Community guttun und welche nicht.

Suizidalität Online – Der KC ist am Ende, jetzt reicht´s!

Der Kummerkasten Chat über Corona, Suizidankündigungen, Online Seelsorge, Vorgehen der Polizei und der Internet-Provider.

Vor mehr als 9 Jahren ging das Projekt Kummerkasten Chat online, am Anfang noch unter anderem Namen entwickelte man einen Chatroom für User mit psychischen Problemen. Damals noch ziemlich unbekannt zählt der Chat heute etwa 30.000 User pro Monat die sich Hilfe zu den unterschiedlichsten psychischen Problemen suchen.

Ich betreibe diesen Chatroom schon von Beginn an, habe ihn aufgebaut und die Entwicklung mitverfolgt und kann heute sagen. Ich habe ein Problem. Anders als die User die diesen Chatroom wegen ihrer Probleme besuchen ist mein Problem der Kummerkasten Chat selbst. Jeden Monat werden auf der Plattform über 9000 neue Accounts angelegt was zeigt, dass der Chat für viele Menschen mit Problemen eine willkommene Anlaufstelle ist. Doch worum geht es eigentlich, es geht um die aktuelle Lage in Deutschland bezüglich Corona, die Folgen für die Online Seelsorge und das Vorgehen der Polizei und der Internet-Provider.

Beispiel Geschichte 1

Am 2.12.2020 bekomme ich wie so häufig eine Anfrage von der Polizei wegen einer Suizidankündigung. Es ist gerade ca. 23 Uhr die Polizei bittet um mithilfe, es hätte sich ein User im Kummerkasten Chat dazu geäußert Suizid begehen zu wollen. Der Username wird von der Polizei durchgegeben und ich überprüfe die Nachrichten. Als Grund gibt der Suizidale Unbekannte an schwer an den Folgen des Lockdowns und Corona zu leiden. Er möchte sich das Leben nehmen.

Natürlich werde ich aktiv und gebe die IP-Adresse des Users raus. Natürlich helfe ich auch noch dabei wie man rausfindet zu welchem Provider die IP-Adresse gehört, denn der Polizist, mit dem ich spreche, hat ebenfalls wie so häufig das noch nie gemacht. Das Gespräch dauert etwa 10 Minuten danach könnte ich eigentlich schlafen gehen aber erfahrungsgemäß weiß ich, was jetzt passieren wird und das der Polizist mich erneut anrufen wird und um Hilfe bittet. Und so war es etwa 1 Stunde später auch. Dieses Mal eine Polizistin ebenfalls komplett unerfahren beschäftigt sich nun mit dem Fall. Sie hat beim Provider nach den Kunden Daten gefragt, doch der Provider kann diese nicht anhand der IP-Adresse bestimmen. Er benötigt eine Port Nummer. Natürlich weiß die Polizistin nicht was eine Port Nummer ist. Die Port Nummer ist eine 4-stellige Zahl hinter der IP-Adresse getrennt durch einen Doppelpunkt.

Die Polizistin fragt mich erneut nach Hilfe aber das Problem ist wir speichern keine Port Nummern wie alle Webseiten haben wir lediglich eine IP-Adresse. Natürlich kenne ich das Problem ich mache das schließlich regelmäßig und erkläre der Polizistin das man das sehr wohl auch ohne Port Nummer raus finden kann das weiß ich, weil nicht jeder Provider nach dieser Port Nummer fragt.

Wieder vergehen 2 Stunden und wir haben 2 Uhr Nachts. Die Polizistin ruft wieder an und sagt, dass es nun doch eine Möglichkeit gibt ohne Port Nummer den Anschluss herauszufinden. Sie bedankt sich für die Hilfe und das ich nun kein weiteres Mal kontaktiert werde ich kann also schlafen gehen. Doch sie warnt mich bereits vor das morgen früh die Kollegen von der Frühschicht nochmal anrufen könnten wegen eventueller Rückfragen.

Beispiel Geschichte 2

Es ist der 7.03.21 es ist 4 Uhr Nachts und ich schlafe tief und fest. Mein Telefon klingelt immer wieder aber ich werde nur halb wach und schlafe sofort wieder ein. Was mir in dem Moment nicht klar ist, es ist mal wieder die Polizei die meine Hilfe benötigt. Dieses Mal gibt ein User an gerade auf einer Brücke zu stehen und springen zu wollen. Ein anderer aufmerksamer User im Chat verständigt die Polizei und diese wird aktiv. Aber natürlich nicht ohne mich denn sie brauchen ja die IP-Adresse aber da ich gerade schlafe, wird das wohl nichts.

Denkst du, so leicht gibt die Polizei natürlich nicht auf sie fängt an meinen Namen abzufragen und findet raus das ich 2 Wohnsitze habe. Ein Wohnsitz ist meine Mietwohnung der 2. Wohnsitz mein Elternhaus. 5 Polizeibeamte rücken an diesem Tag aus auf der Suche nach dem Betreiber des Kummerkasten-Chats. 3 Polizeibeamte fahren zu meinem 1. Wohnsitz die anderen 2. fahren zu meinen Eltern. Fast zeitgleich wird sowohl bei mir als auch bei meinen Eltern Sturm geklingelt, solange bis wir wach werden. Meine Eltern können natürlich nicht weiter helfen sie haben mit dem Kummerkasten Chat nichts zu tun. Also außer unangenehm aus dem Schlaf gerissen und jeder Menge Aufregung wohl nichts gewesen zum Glück ist es Sonntag sie müssen also nicht arbeiten, zumindest nicht vor Montag.

Bei mir haben sie schon mehr Glück, wenn auch nur halbwach und in Boxershorts öffne ich die Tür. Sie erklären mir warum sie hier sind und erzählen mir von der Nachricht, die ich oben schon geschrieben habe. Sie soll um 3:08 Uhr im Chat geschrieben worden sein aber sie wissen nicht von wem und ob ich irgendwie helfen könnte. Fragen die mich gerade ernsthaft, ob ich in einem Chat mit tausenden Usern eine Nachricht finden kann, ohne auch nur zu wissen in welchem Chat überhaupt? (Der Chat besteht aus mehren Räumen und Privatchats das ist wie die Suche nach der Nadel im Heuhaufen) Aber ja genau das haben sie sich erhofft, nach ein paar verschlafen dahin gestammelten Sätzen wurden sie dann wohl einsichtig, dass sie mir da etwas zu viel abverlangen und kontaktieren die Polizeidienststelle, die sich bei ihnen gemeldet hat, dass sie mich ausfindig machen sollten und fragt nach weiteren Hinweisen.

Ich bekomme schließlich die Information welcher Chatroom und den Usernamen. Die ganze Recherche, Aufklärung und so weiter dauert insgesamt etwa 30 Minuten danach wünschen sie mir eine Gute Nacht und entschuldigen sich für die Störung in später Stunde.

Es findet kein Ende

Solche Geschichten könnte ich Reihenweise erzählen seit der Kummerkasten Chat eine gewisse Größe und Bekanntheit erlangt hat kommen regelmäßig User in den Chatroom die Straftaten äußern, Suizid begehen wollen usw. manchmal erhalte ich 5 solcher Anfragen pro Monat. Manchmal habe ich auch mal einen Monat gar keine. Einmal haben mich an einem Tag 6 verschiedene Polizeiinspektionen kontaktiert wegen ein und derselben Userin die Suizid begehen wollte. Sie war den ganzen Tag lang online und hat von ihren Suizidversuchen erzählt und reihenweise rannten User zur Polizei, um das zu melden das da jemand Hilfe benötigt.

Immer bin ich zur Stelle, denn ich bin der Betreiber der im Impressum angegeben wird und in solchen Fällen nun mal kontaktiert wird. 24 Stunden am Tag, 7 Tage die Woche. Jederzeit könnte die Polizei mal wieder meine Mithilfe benötigen egal, ob ich Unterwegs bin, Schlafe, esse oder gerade Dusche. Wenn ich nicht ran gehe dann kommen sie Persönlich vorbei ich muss also bereit sein. Und dann gibt es oft mehrere Anrufe, in denen die Polizei Vermittler spielt zwischen Internetprovider und Webseitenbetreiber. Der eine Provider braucht eine Port Nummer, der nächste braucht einen Timestamp in Maschinenform ein anderer wiederum hätte die Logfiles gerne mit normaler Zeitangabe. Manchmal reicht die Minute manchmal brauchen sie es auf die Sekunde genau.

Ja liebe Internet Provider aber habt ihr schon mal darüber nachgedacht, das ich vielleicht nicht alles in jeder Variante abspeichere und am besten alles auf einmal raussuche damit die Polizei bei euch genau die Information hat die ihr gerade benötigt? Habt ihr vielleicht darüber nachgedacht das Webseiten keine Port Nummer speichern, weil dies nicht notwendig ist und Timestamps nur in einer Formatierung in der Datenbank abgespeichert werden? Oft sind es Stunden in denen ich bereit sein muss für eventuelle Rückfragen, Pech für mich, wenn ich gerade vorhatte etwas zu unternehmen und vom PC weg will oder ich arbeiten muss.

Ist der Kummerkasten Chat das Problem?

Jetzt könnte man meinen der Kummerkasten Chat macht wohl nur Ärger und man sollte ihn vielleicht besser zu machen. Und glaubt mir, dieser Gedanke kam mir ebenfalls in den Sinn und ich habe gut darüber nachgedacht. Um mir die Entscheidung etwas abzunehmen habe ich eine Umfrage mit unseren Usern gemacht zwischen 100 und 150 User antworteten auf die von mir gestellten Fragen. 2 dieser Fragen und ihre Ergebnisse würde ich euch gerne zeigen.

Other bedeutet das die User eine eigene Antwort geben konnten.

32 % geben an das der Chat nicht schlechter ist als eine Therapie bei einer fachkundigen Person dazu muss man sagen das 50 % unserer User Erfahrung mit Therapien haben. 62 % geben an das es wenig bis keine Alternativen zum Kummerkasten Chat gibt. Zahlen die für mich nicht aussagen, dass der Chat keinen wichtigen Beitrag in unserer Gesellschaft erfüllt und der weg kann. Die Zeiten sind schlecht in Deutschland, durch Corona fallen viele Dinge weg und der Kummerkasten Chat ist für viele eine wichtige soziale Kontaktmöglichkeit, die ihnen nicht genommen werden sollte.

Wir brauchen eine Lösung

Wir brauchen ein besseres System bzw. eine Lösung. Für alle die das hier lesen und teil der Community vom Kummerkasten Chat sind. Ich hoffe das ihr versteht, dass ich wirklich alles gebe und stets versuche bereit zu sein, um euch zu helfen egal ob Tag oder Nacht. Dass ich notfalls sogar mitten in der Nacht und in Boxershorts für euch bereitstehe, wenn einer von euch gerade in einer gefährlichen Situation ist. Dass ich meine Lebenszeit und oft sogar mein privates Vermögen dafür opfere damit ich diesen Chat aufrechterhalten kann. Natürlich möchte ich an dieser Stelle nicht nur von mir sprechen, sondern auch von den Moderatoren, die im Chat aktiv sind und versuchen den Chatfrieden aufrechtzuerhalten und das ein gutes miteinander möglich ist. Denkt an die vielen Polizisten und Mitarbeiter der Internetprovider die im Notfall versuchen euch so schnell es geht zu helfen. Bitte achtet darauf das ihr im Chat nur dann nach Hilfe ruft, wenn ihr diese auch wirklich benötigt denn wie ihr seht werden sonst ich und auch viele andere völlig umsonst aktiv und es geht Zeit verloren, in der man eigentlich etwas anderes tun könnte.

Grundsätzlich frage ich mich warum es eigentlich keine bessere und einfachere Lösung gibt. Die Unerfahrenheit der Polizisten ist ein Problem, sie sind stark davon abhängig erst einmal aufgeklärt zu werden wie sie genau vorgehen müssen um Fälle, die im Internet passieren, aufklären zu können. Dazu kommen die Internet-Provider die scheinbar kein einheitliches System haben und womöglich kommt es noch darauf an welcher Mitarbeiter oder Mitarbeiterin von der Polizei kontaktiert wird. Einmal standen 2 Polizeibeamte am Wochenende in meiner Wohnung, die mir erzählten, dass sie vor Montag sowieso nichts tun können, weil die Büros der Internet-Provider gerade leer sind. Wenn die Person, um die es geht es sich mit ihrem Suizidversuch nicht anders überlegt, wäre es bis Montag längst zu spät. Er sagte auch das die Polizei es einfacher hat, wenn man eine Handynummer von dem User hätte denn dort können sie unabhängig vom Provider herausfinden, wem das Handy gehört für IP-Adressen besitzen sie ein solches System jedoch nicht. Aber warum geht es mit Handynummer und mit IP-Adressen nicht? Fragen auf die man keine Antwort findet und auch keine bekommt. Sowieso könnte ich, als einzelne Person wenig gegen dieses Problem unternehmen, das einzige was ich tun kann ist darauf aufmerksam zu machen und zu hoffen das sich dadurch etwas ändert und eine Lösung gefunden werden kann. Solange werde ich weiter versuchen den Menschen da draußen zu helfen und für sie da zu sein und versuchen den Kummerkasten Chat für die vielen Menschen da draußen aufrechtzuerhalten. Allerdings wächst der Kummerkasten Chat immer weiter so wie er das die letzten 9 Jahre getan hat und wenn es so weiter geht wie jetzt dann wird es früher oder später darauf hinauslaufen, dass es nicht mehr geht und der Kummerkasten Chat offline gehen muss. Ich hoffe das es nicht so weit kommen muss.

Weitere Informationen über unsere bisherigen Lösungsvorschläge und Ideen sowie Informationen zu unserer Plattform findest du auf unserer Betterplace Kampagne. Wer selber aktiv werden möchte oder andere Lösungsvorschläge für uns hat kann sich gerne per E-mail an: info[at]timo-luebke.de wenden.

Wie du unseren Kummerkasten Chat nutzen kannst

Wie kann dir unser Kummerkasten Chat oder Kummer Chat helfen

Der Kummerkasten Chat ist ein Treffpunkt für Menschen mit unterschiedlichen Problemen. Meistens treffen sich dort Leute mit seelischen Problemen aber auch gesundheitliche Probleme werden im Kummerkasten Chat besprochen. Die häufigsten Probleme die man in unserem Chat findet sind Depressionen oder Liebeskummer. Man sieht also schon von schweren seelischen Problemen bis hin zu ganz alltäglichen Problemen ist alles dabei. 
Mehr lesen