Kummerkasten Chat

Chatte mit anderen über deine Probleme, Sorgen, Fragen und vieles mehr. Kostenlos und ohne Anmeldung. Der Chat ist 24/7 Aktiv. 

 

Ich habe vor etwa 30 Jahren ein kleines 4-jähriges Nachbarmädchen entjungfert , das erste Mal sexuell missbraucht und habe sie dann bis zu ihrem 12. Lebensjahr jeden Tag mehrmals missbraucht und mit 7 Jahren dann auch richtig vergewaltigt ohne Kondom weil ich ein Kind von einem Kind wollte . Ich bin seit meiner Jugend pädophil und unsere Eltern wussten nix davon , dass ich das kleine Mädchen gezwungen habe immer zu mir zu kommen wenn ich allein war , um sie zu schwängern . Das Kind musste sexuelle Sauereien mit mir machen und ich habe sie zum Geschlechtsverkehr gezwungen , weil ich ihr unbedingt ein Kind machen wollte , sie war auch mein erstes Mädchen , und es war geil über die Kleine zu steigen und mich an ihr zu vergehen , sie hat ja auch freiwillig still gehalten und mitgemacht ohne nein zu sagen und ohne sich zu wehren , darum ging ich davon aus dass sie von mir , einem Erwachsenen gefickt werden wollte . Und ich vergewaltigte das Kind viele 1000 Male , und es tut mir nicht leid , es war schön und sie wurde dann auch tatsächlich einmal mit 9 und einmal mit 11 Jahren von mir schwanger , heute ficke ich unsere Kinder immer noch , und ich bereue nichts , meine Mädchen sind genau solche Schlampen wie damals ihre Mutter . Bis heute weiss keiner dass ich damals das kleine Mädchen vergewaltigt habe .

Geheimnis - 2 months ago


I Like

Comments

01 1531-1 says:

Lese ich das gerade richtig? Sie macht das alles freiwillig mit? Also wenn sie freiwillig darauf eingeht ohne sich zu wehren dann kannst du nicht mehr von Vergewaltigung reden. Das ist dann ganz normaler Geschlechtsverkehr, aber das du dir so ein junges Mädchen suchst und sie 2 mal schwängerst. Das ist traurig, du bist der größte abschaum auf der ganzen Welt

3 weeks ago
Putin says:

Was bist du für ein ekelhafter Hurensohn ich hoffe du bist nur ein Troll

1 month ago

Copyright ©2017, Kummerkasten-Chat.de
ImpressumDatenschutz