verheiratet, tolle Frau und zwei wunderbare Kinder. Dennoch: Keine richtige Lust am Leben. Nur funktionierend, jeden Tag. Schon lustig auch, aber meist nur Fassade. Arbeit gut bezahlt, aber relativ sinnfrei. Spätes Studium läuft und wird nicht fertig wegen permanenten Aufschiebens. Schlechte Nachrichten aus der Welt, täglich. Trump, AfD, FPÖ, Duterte, Putin, Afrika, Umweltverschmutzung, Dauerkonsum, Lärm, alles zuviel.... Was macht man damit? Keine Ahnung. Einfach weiterleben. Wozu? Auch keine Ahnung. Für Frau und Kinder? Ja, vielleicht ist das so. Für sich selbst? Wenig Lust....

Allgemein - 6 months ago


1 Likes Comments
Ich brauche jemanden zum reden, am besten sofort! Ich habe leider kein Whatsapp also wär Facebook eine alternative! Zu mir: Kristina 16 Homosexuel Sehr freundlich

Allgemein - 6 months ago


1 Likes Comments
ich sag immer man mag ja soos aber so ist das nicht immer denn manchmal will ich immer mehr und zwar morgens SOOOOS MITTSDGAS SOOS ...... aber letztendlich auch ABENDS SOOS

Allgemein - 6 months ago


I Like Comments
Hey Kann mir jemand weiterhelfen? Ich habe gestern Nacht genau 90 schmerztabletten genommen und leider ist noch nichts passiert was ich sehr komisch finde .. Ich möchte es diese Nacht wieder versuchen und würde gerne wissen ob es noch andere Methoden gibt

Allgemein - 6 months ago


I Like Comments
Hallo, schon seit langer Zeit fühle ich mich so als hätte ich meinen Weg noch nicht gefunden. Ich habe seit fünf Jahren keine Beziehung mehr gehabt. Es stört mich an sich nicht so arg, jedoch würde ich mir die Nähe und Geborgenheit wünschen und eben auch noch die Chance bekommen eine Familie zu gründen. Ich habe nette Freunde, mit denen ich ab und zu etwas unternehme, lebe aber alleine im Ausland, meine ganze Familie lebt in Deutschland. Zudem kommt, dass ich mich vor 2 Jahren in einen Arbeitskollegen verliebt habe, der auch meine Gefühle erwidert jedoch Familienvater ist und mir Dinge versprach, die er nicht halten konnte. Ich hatte von Anfang an meine Zweifel, habe aber trotzdem immer fleissig mit ihm SMS geschrieben, getroffen haben wir uns kaum, da er ja nicht von zu Hause weg kann. Was aber erschwerlich hinzukommt ist, dass wir uns jeden Tag in der Arbeit sehen und keiner von beiden die Arbeit wechseln möchte. Ich freue mich immer ihn zu sehen, jedoch tut es sehr weh zu merken, dass er nie etwas für mich tun wurde. Ich schäme mich auch sehr dafür, da er ja eine Familie hat und ich eigentlich gar nichts erwarten hätte sollen, von dem was er mir versprochen hatte. Es ist sehr schwer davon loszukommen. Zur Zeit sehen wir uns nicht da wir diese Woche beide frei haben. Ich hatte vorgestern Freunde /andere Kollegen getroffen und war mit ihnen in einer Bar. Ich hatte viel zu viel getrunken und kann mich auch nicht an alles genau erinnern nur dass ich wohl auf einmal fürchterlich sauer wurde und die anderen beschimpfte, da ich wohl in der Situation dachte, man würde sich über mich lustig machen. Ich weiss nicht warum ich solch eine Episode hatte, das ist bisher schon einmal vor 1.5 Jahren passiert. Es ist mir alles sehr peinlich. Ich hätte so gerne von meiner freien Zeit profitiert doch zermatere mich die ganze Zeit, mit Dingen, die schon passiert sind und ich sollte einfach aufhören darüber nachzudenken. Die Freunde haben mir fur mein ausfallendes Verhalten verziehen, aber ich komme mir mehr als blöd vor. Und wegen der anderen Situation bin ich einfach nur verloren. Natürlich weiss ich was am Besten wäre. Aber wie soll ich dass denn umsetzen, wenn wir uns immer in der Arbeit sehen und in einem Openspace Büro gemeinsam arbeiten? Nun ja, das ist meine "Beichte".

Allgemein - 6 months ago


I Like Comments
Hallo, Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Ich weiß nicht mehr weiter. Also folgendes anliegen habe Ich, Meine Frau und Ich sind seit 3 Jahren ein paar und seit einen Monat verheiratet. Sie ist der liebste, ehrlichste und einfühlsamste Mensch den ich kenne und eine tolle Mama für unsere 1 Jährige Tochter. Wir beiden Arbeiten zusammen in einen Pflegeheim und das seit ca 1 Monat. Ich bin dort stellvertretende WBL und QM beauftragter. Sie ist Pflegefachkraft. So ich muss dazu sagen das Haus ist brandneu eröffnet und es geht drunter und drüber. So sehr drüber das man eigentlich das Ding schließen müsste. Jedenfalls bin ich als Qualitätsbeauftragter auch zuständig das alles seine Ordnung hat, sprich Abläufe, Doku etc. Wenn einer von euch aus der Pflege ist, weiß dieser ja das wenn man BTM gibt dieses auch austrägt. Jedenfalls haben die Kollegen wahlos BTM gegeben und das ohne es auszutragen bzw. es war kein Buch vorhanden. Es wurde über Wochen wahllos BTM gegeben ohne das einer wusste wieviel noch drin ist. Zum Verständnis, wenn man BTM nicht austrägt bzw.es was fehlt ist das sogar ein Anruf bei der Kripo werd. So jedenfalls habe Ich alles eingeführt damit es seine Ordnung hat. In den letzten Tagen habe Ich aber festgestellt das mehr und mehr Medikamente manipuliert wurden und auch welche fehlen und das nur auf unsere Station. AM Samstag dann der Knaller. Ich wollte BTM kleben und es haben 3 Pflaster gefehlt. Ich war völlig fassungslos und ich habe das natürlich gleich gemeldet. Die PDL selbst sagte das Sie ebenfalls glaubt, das einer uns neuen eine reinwürgen will. Bei uns ist die rivalität zwischen alt und jung extrem Nun habe Ich gestern in der Handtasche meiner Frau die 3 Pflaster (leer) gefunden:-( Mir hat es das Herz zerrissen und das Gefühl ist da, das ich meine Frau nie richtig kannte. Was soll ich nur jetzt tuen? Morgen will der Chef mit uns reden weil ich gesagt habe das wir gehen werden. Grund dafür war das irgendjemand BTM klaut und ich kein Bock habe Ärger zu kriegen weil nix unternommen wurde. Leute was soll ich jetzt nur tuen? Ich gebe mir selbst die Schuld muss ich sagen. Ich habe früher selbst Drogen genommen und ein wildes Leben geführt mit Entzug etc. Das nächste ist auch, das Sie nicht will das ich Rauche. Gut und schön verstehe ich und ich hbae versucht auf zu hören aber bin gescheitert. Und jetzt habe ich gestern zu den Pflastern, eine Schachtel Kippen gefunden. Ich verstehe das nicht. Sie hat sich auch so ein wenig verändert. Sie hat so die leck mich am Arsch Stimmung. Ich hoffe das liegt an den Pflastern. So und nun sitze Ich hier und mach mir gedanken wegen den Morgigen Tag. Erst das Gespräch das wenn es schief läuft auf Kündigungen für uns beide raus läuft und dann das mit ihren Pflastern. Was soll ich den nur tuen? Ich habe Angst alles zu verlieren. Ich weiß kein rat mehr

Familie - 6 months ago


1 Likes Comments
Manchmal frag ich mich wieso lebe ich überhaupt noch wieso setze ich diesen Elend kein Ende egal was wieviel ich auch Kämpfe ich Krieg immer einen Hammer noch drauf und immer wenn ich mir denke schlimmer kann es doch nicht werden beweißt mir das Schicksal das es wohl geht .ich habe letzen Herbst eine BVB ( berufsvorbereitende bildungsmaßnahme) begonnen die dann aber abgebrochen weil es psychisch einfach nicht mehr ging ich habe mich dann mit dem Jobcenter darauf geeinigt das ich pausiere und die Maßnahmen bei einem anderen Träger machen Werde welche jetzt im September beginnt so ich habe also 8 Monate zuhause gehockt hab nur Therapie gemacht und mich auf einen Neustart im September gefreut nur um letzten Montag zu erfahren das ich nicht in der Lage dazu wäre und ich nur 3 Stunden arbeiten könne so wie es im Gutachten vom Jocenter steht nur das Ding ist dieses Gutachten würde durch AktenLage erstellt so ich also schon die ganze Woche deprimiert weil ich nicht weiß wie es weiter und ich nicht noch ein weiteres halbes Jahr zuhause bleiben kann weil ich sonst glaub ich die Nerven verliere ...jetzt kommt das heute hat eine Freundin erfahren das sie diese Maßnahme machen darf und bei ihr würde kein Gutachten erstellt sie darf einfach so anfangen dabei ist es ihr scheiß egal sie säuft nur hängt in ihren Zimmer und hört Musik und macht sich keine Gedanken wie es mit ihr weiter geht wärend ich immer und immer mehr in die Depression Rutsche und ich mich noch überhauptFrage wofür ich jeden Tag die Augen noch öffne ich habe schon so oft mit den Gedanken gespielt mir einfach ne Überdosis an Tabletten zu geben weil einfach nicht mehr kämpfen will und zusehe wie andere alles in den Arsch geschoben bekommen

Allgemein - 6 months ago


2 Likes Comments
Ich weiß einfach nicht weiter. Es hat damit angefangen, letztes Jahr, dass ich mich von meinem Partner nicht mehr geliebt gefühlt habe. Er war arbeitslos, hing den ganzen Tag vor der playstation, während ich vollzeit arbeiten gegangen bin. Auf der Arbeit erhielt ich immer fordernde Nachrichten wie "ich hab Hunger, warum hast du mir nichts gekocht", "warum ist meine Wäsche nicht gewaschen" etc. Ich lernte einen neuen alten Freund kennen, wir haben uns ab und an getroffen, heimlich, es kamen Gefühle ins spiel. Ich hasse mich selbst dafür, dass ich das zugelassen habe, zumal mir so etwas auch schon angetan wurde. Naja, mein Freund bekam es raus, es folgten emotionale Tage voller Drohungen, Vorwürfe und Selbsthass (von seiner Seite) Ich wollte ausziehen, wollte mich aus diesem trott befreien, ging sogar zur Polizei, weil er auch handgreiflich wurde und seine Drohungen gegenüber dem anderen Typen, gegenüber meiner besten Freundin und letzten Endes auch gegen mich immer schlimmer wurden. Die Polizei sagte ich soll irgendwie versuchen ihn zu beruhigen. Das tat ich dann auch, es endete in einer Chance. Er gab sich die größte Mühe, suchte sich sogar Arbeit. Ich liebe ihn aber nicht mehr. Ich kann die Vergangenheit nicht verdrängen. Ich fand eine Wohnung. Nahe meiner Arbeitsstelle, alles super. Als er es rausfand ging das Theater los. Er wollte dem Typen um den es damals ging "eine Lektion erteilen", hat mir gedroht auf der Arbeit etwas über mich zu erzählen, was mich meinen Job kostet. Immer wieder kommen diese Drohungen, was mich dazu bringt, ihn nicht zu verlassen, weil die Arbeit alles ist, was ich habe. Also wie sich liest, er wohnt bei mir, alle zwei Tage darf ich mir anhören wie wenig Vertrauen er zu mir hat, versucht den Typen anzurufen und droht mir zu meiner Arbeit zu gehen. Ich weiß, Hunde die bellen beißen nicht, aber er weiß Dinge, die sonst niemand weiß und auch nicht wissen soll, deswegen habe ich so angst. Umbringen wollte er sich auch des öfteren, damit ich mich schlecht fühle. Ich belüge mein ganzes Umfeld, sage ich habe keinen Kontakt mehr zu ihm, weil zb meine Eltern mit ihm nie einverstanden waren und das hat mich schon immer so belastet. Er hat mir viel schlechtes getan, aber er meint, das was ich getan habe wäre niemals zu entschuldigen. Ich werde 27, mein Verstand weiß, dass es keinen Sinn hat, aber ich habe einfach so schreckliche Angst vor den Folgen, wenn ich den cut machen würde. Ich will nicht, dass er mir und sich was antut. Es ist von außen leicht zu sagen trenne dich, den Ratschlag würde ich auch jedem anderen geben, aber wenn man in dieser Situation steckt, ist es was komplett anderes.

Allgemein - 6 months ago


1 Likes Comments
Hi. Schon seit langem habe ich rein gar kein Selbstbewusstsein. Ich bin leicht übergewichtig und fühle mich unheimlich hässlich. Auch mit Freunden rausgehen macht mir keinen Spaß mehr, weil ich mich mit ihnen vergleiche und immer denke "Oh nein, alle finden mich bestimmt hässlich". Es ist so weit gekommen, dass ich sogar denke, meine Freunde können mich eigentlich wegen meinem Aussehen nicht leiden und ich fange an, mich zu isolieren. Nichts macht mir mehr Spaß, weil ich ständig daran denke, wie dick meine Beine aussehen und ob man meinen Bauch gerade sieht. Ab und an hatte ich den Wunsch verspürt, an Anorexie zu erkranken, damit ich viel abnehme. In den Spiegel schauen will ich auch nicht mehr. Teils gab es Zeiten, in denen ich aufgehört habe zu Essen, so lange ich konnte, damit ich bloß nicht zunehme. Ich fühle mich überhaupt nicht mehr wohl und es wurden schon oft Witze über mich gemacht, weil ich nicht so dünn bin wie andere. Auch meine Eltern. Ich traue mich nicht mehr, mit meinem Vater einkaufen zu fahren, weil ich Angst habe, dass er einen dummen Kommentar ablässt, wenn ich etwas in den Einkaufswagen packe. Wie z.B "solltest du sowas essen? Ich dachte du musst abnehmen." Ich verabscheue mich selbst und es schränkt einen riesen Teil meines Lebens ein. sad+

Allgemein - 6 months ago


4 Likes Comments
Hay,ich heiße Celina...Ich habe sehr viele probleme-ich habe eins über das ich nach 3 Jahren zum ersten mal schreibe geschweige denn spreche....Um alter von 12 bin ich nach der schule in ein freitzeitheim gegangen-An einem Tag kam ein junger Mann auf mich zu...er hielt mir meinen mund und Augen zu und zerrte mich irgendwo hin...(Dies ging ca. 2 wochen so...)er schmiss mich auf einen kalten boden(ich glaube es war irgendwo in einem keller(ich weiß nicht warum ich mich nicht daran erinnern kann wo ich war)und schlug mehrmals auf mich ein...er zog mich aus und vergewaltigte mich insgesamt 4 mal(an die ich mich erinnern kann)-Jedes mal-danach hat er mich dazu gezwungen etwas dickflüssiges zu trinken...Ich trank immer nur die hälfte...und dann lief ich zurück ins Freitzeitheim und tat so als wäre nichts geschehen...(Ich lächle es bis heute weg) Es ging wie gesagt ca. 2 wochen so-bus ich es ein mal schaffte ihn wegzuschubsen...Ich trank die hälfte und er würgte mich...Und dann schmiss ich das glas mit letzter Kraft auf den Boden und es zerbrach-Ich kam im Freizeitheim an und lief auf die mädchen Toilette und weinte...Ich konnte nicht mehr und musste an alles mögliche denken...Was passieren würde wenn ich es jemandem erzähle...Ich beschloss mich dafür zu lügen...Ich lief zu meiner Freundin und belogen sie(ich hab gesagt er wollte mich gerade entfühRen und hatte ihn ds erste mal gesehen)sie erzählte es mit mir einer Betreuerin und sie erzählte mir auch das er ein paar mal versuchte sie zu küssen...Dann gingen wir mit der Betreuerin zu ihm hin zu gehen und ihm mit der polizei zu drohen...Wir(ich und meine freundin-auch 12)versteckten uns und er versprach mich in ruhe zu lassen...Die Betreuerin entschied sich dafür es meiner Mutter zu sagen die es der polizei sagte-ich habe ihn bis daher nie wieder gesehen,träume aber jeden tag davon und zerbreche an den Bildern in meinem Kopf...Ich habe es langsam mit 15 verkraftet werde aber nicht gut behandelt und ritze mich manchmal...Ich kann mit niemandem reden und hatte schon ca. 5 psychologen/innen aber kann es einfach nicht...Ich habe angst-ich weiß nicht wie und wem ich es erzählen soll und möchte es einfach nur noch beenden????????????

Geheimnis - 6 months ago


I Like Comments

Copyright ©2017, Kummerkasten-Chat.de
ImpressumDatenschutz