Kummerkasten Chat - bei Kummer und Sorgen ohne Anmeldung

Kostenlos und ohne Anmeldung. Lass dir in unserem Kummerkasten Chat bei Kummer helfen. Sprich über Depression, Seelsorge, Liebeskummer und andere Themen die dir auf dem Herzen liegen.

Zum Kummerkasten Chat

Was bedeutet eine Liebesbeziehung?

Häufig trifft man irgendwann im Leben einen Menschen, mit dem man eine Liebesbeziehung eingeht, aber oft, vor allem im jüngeren Alter, weiß man nicht wirklich, was es bedeutet eine Beziehung zu führen. Hätte man mich vor einem Jahr gefragt, hätte ich diese Frage nicht beantworten können. Klar, ich hatte auch schon diese bekannten „Kindergartenbeziehungen“ aber so eine richtige, wo man dann das Gefühl hat, man möchte mit dem Partner das Leben verbringen, hatte ich noch nicht wirklich.

Eine Liebesbeziehung zwischen Mann und Frau
Eine Liebesbeziehung zwischen Mann und Frau

Also woher soll ich denn dann auch wissen, was es bedeutet eine Liebesbeziehung zu führen?

Am Anfang einer Beziehung spürt man die Schmetterlinge im Bauch, das kribbeln, wenn man dem Partner gegenüber steht und die Nervosität vor jedem Treffen. Man schaut den Schwarm an und fühlt sich gleich sehr viel besser, man merkt, man verliebt sich in die Person, aber das ist nur der Anfang einer Liebesbeziehung. Die Arbeit ist nicht getan, nach der Frage „Willst du mit mir zusammen sein?“ Die Arbeit fängt hier erst richtig an. Auch ich war in einer Beziehung, ich habe Alex (*) kennengelernt und am Anfang war alles gut, ich war sehr nervös vor jedem Treffen, ich wollte ihn beeindrucken, habe mir mühe gegeben, dass ich ihm gefalle, mit meinen Freundinnen gab es nur ein Thema:

Alex. Ich fühlte mich wie auf dem siebten Himmel und das erste Mal hatte ich das Gefühl, mit diesem Mann möchte ich mein Leben verbringen. Das war ein Gefühl was ich zuvor noch nie kannte. Meine Gefühle veränderten sich ihm gegenüber, wirklich deuten konnte ich es nicht, bis mir folgendes bewusst wurde.

Nach einer gewissen Zeit verschwinden die Schmetterlinge

Man ist nicht mehr so nervös, wenn man den Partner sieht. Die Liebesbeziehung wird zu einer Gewohnheit, manchmal verstecken sich sogar die Gefühle und Zweifel, ob man die Person noch liebt, kommen auf. Genau diese Zweifel hatte ich auch, schließlich hatte ich noch nie einen Menschen wirklich geliebt, den Unterschied zwischen verliebt sein und liebe kannte ich nicht. Schließlich wusste ich in dem Moment ja auch nicht, ob ich ihn vielleicht einfach aufgehört habe zu lieben.

Ja, das kann auch Mal der Fall sein,dass die Gefühle verschwinden, aber oft ist hier der entscheidende Punkt, wo man herausfindet, ob die Liebesbeziehung langfristig hält. Eine Liebesbeziehung zu führen ist viel Arbeit und benötigt viel Pflege. Eine Liebesbeziehung hat keinen Dienstschluss, es ist ein 24/7 Job. Jeden einzelnen Tag muss man daran arbeiten. Da ist eine Liebesbeziehung gar nicht Mal so weit von einer Freundschaft entfernt. Jeder entwickelt sich weiter und verändert sich, wenn man nicht daran arbeitet, weiterhin viel Zeit miteinander verbringt, dann lebt man sich in einer Freundschaft auseinander und bei einer Liebesbeziehung trennt man sich.

Es wird auch nicht immer nur gute Phasen geben, auch in einer Liebesbeziehung kann man streiten, aber sich auch wieder vergeben, wichtig ist nur, dass man sich bewusst wird, dass die Person einem gut tut. Wichtig ist einfach, dass man nicht bei jedem kleinen Streit sofort sich trennt, sondern der Liebesbeziehung eine Chance gibt.

Die Liebesbeziehung ist kein Dauerzustand

Liebe ist kein Dauerzustand, den Emotionalen Flash, den man am Anfang spürt ist nicht der wichtigste Teil in der Beziehung, viel mehr braucht man diese Gewissheit, dass der Partner zu einem gehört, dass man zu einander passt und sich schätzt, sowohl mit den Stärken, als auch mit den Schwächen. Manchmal muss man sich diese Gewissheit auch immer wieder bewusst machen, denn wenn es einem schlechter geht, oder man viel um die Ohren hat, kann das in Vergessenheit geraten.

trauringeOb die Person dir gut tut, findet man oft heraus, ob in diesen Situationen dir die Nähe gut tut. Jedes Mal, wenn die Schule sehr stressig war, hat mir danach nur eins wirklich geholfen: Zeit mit Alex zu verbringen, es war dann manchmal sogar egal was wir machen, einfach seine Nähe zu spüren war ein schönes Gefühl, aber ich hätte in dem Moment vielleicht nicht Mal gesagt „Ja, so fühlt sich Liebe an“ schließlich ist dieses Wohlbefinden nur ein Teil davon.

Schlusswort

Es kann sogar sein, dass man die Liebe nicht spürt, wenn man den Partner gerade Mal nicht sieht, Liebe spürt man in den kleinen Momenten, in denen man sich Zeit für einander nimmt und den ganzen Stress für einen Augenblick vergessen kann. Wenn man sich immer wieder die tollen Momente der Beziehung bewusst macht, dann kann es eine lange glückliche Beziehung sein, aber nur weil man mal sauer oder verletzt ist, und das Gefühl der Liebe in Vergessenheit gerät, bedeutet es nicht, dass es vorbei ist. Ich kann hier natürlich nicht für jede Beziehung reden, und es kann auch Mal sein, dass die Gefühle wirklich verschwinden und dann ist es auch wirklich besser es zu beenden, jedoch sollte man immer zu erst noch Mal der Beziehung eine Chance geben, damit man mit einem ruhigen Gewissen sagen kann: ich habe alles versucht!

*Name geändert

Ebenfalls interessant:

Passen wir zusammen? Test! Darauf musst du achten.

Liebt er mich? Test! Das sind die wichtigsten Anzeichen

[kkstarratings]